Entwicklung der Nährstoffbilanzüberschüsse eines Landwirtschaftsbetriebes zur Abschätzung des Nährstoffaustragspotenzials

Stoffeinträge aus der Landwirtschaft bestimmten in hohem Grade über die Güte der Oberflächengewässer mit. Als ein praktisches Mittel zur Abschätzung des Nährstoffaustragspotenzials erweist sich die Bilanzierung der Nährstoffüberschüsse. Am Beispiel eines Landwirtschaftsbetriebes soll die Nährstoffbilanzierung (Makronährstoffe) nach einheitlicher Methodik vorgenommen und die Entwicklung über die zurückliegenden Jahres verfolgt werden. Die betrieblichen Unterlagen zum In-und Output werden zur Verfügung gestellt.


Angebot für Agrarökologie
Geeignet als Bachelorarbeit
Ort: ab sofort
Datum: 29.11.2013
Professur Bodenphysik

Betreuer: