Experimentelle Bestimmung der hydraulischen und Stofftransport-Eigenschaften von Moorböden

Ziel der Arbeit ist die Bestimmung der hydraulischen Eigenschaften von Moorproben. Dazu sind zunächst mit Hilfe einer neu entwickelten Technik (Kruse et al., 2008) ungestörte Proben aus einem Moorkörper zu gewinnen. Die Probenahmetechnik erlaubt Durchflussmessungen in drei Fliessrichtungen an ein und derselben Probe durchzuführen, um die Anisotropie des Substrats zu charakterisieren. Im Anschluss an die Durchflussmessungen sind Tracerversuche vorgesehen, um die Stofftransporteigenschaften und deren anisotropische Modifikationen zu bestimmen.
Das Thema besitzt hohen Neuigkeitswert und lässt hochwertige Datensätze erwarten, die die Grundlage für internationale Publikationen bilden können.


Angebot für Agrarökologie, Landeskultur und Umweltschutz
Geeignet als Diplomarbeit, Masterarbeit
Ort: Institut für Landnutzung
Zeitraum: ab sofort
Professur Bodenphysik

Betreuer: